Tante Yurgan’s in Bochum

Kaum von der Straße erkennbar versteckt sich Tante Yurgan’s hinter Schirmen und großen Grünpflanzen. In diesem eher „alternativ“ wirkenden Cafe haben wir bereits zweimal gefrühstückt. Die Atmosphäre ist irgendwie heimelig und erinnerte uns ein bisschen an die längst vergangene Studentenzeit (wobei wir bemalte bzw. eher beschmierte Toilettentüren mit fehlendem Türgriff wie dort auf der Herrentoilette bisher eigentlich nicht vermisst haben).

Tante Yurgan’s in Bochum weiterlesen

Raststätte Hünxe Ost an der A3 (Fahrtrichtung Antwerpen)

Was macht man bloß an einem freien Samstag? Also wir haben uns für einen Markthallen-Besuch entschieden – in Rotterdam 😂 Losgefahren sind wir mit der Absicht, unterwegs an einer Raststätte was kleines zu frühstücken. Was wir dann aber an der Raststätte Hünxe Ost an der A3 vorgefunden haben, haben wir so nicht erwartet.

Raststätte Hünxe Ost an der A3 (Fahrtrichtung Antwerpen) weiterlesen

Cafe Solo in Dortmund am Phoenixsee

Der Phoenixsee in Dortmund ist ein noch relativ neues Naherholungsgebiet. Dort haben sich einige gastronomische Betriebe angesiedelt, unter anderem auch das Cafe Solo. Dort wollten wir unser sonntägliches Frühstück einnehmen.

Hungrig betraten wir das wirklich riesige Lokal. Es besteht aus zwei großen Gebäudeteilen, die durch einen Gang miteinander verbunden sind und von außen aber eher den Eindruck erwecken, dass es zwei verschiedene Lokale sind. Cafe Solo in Dortmund am Phoenixsee weiterlesen

Cafe Tucholsky in Bochum

Ganz in der Nähe des Bermuda-Dreiecks gibt es auch für Langschläfer Frühstück: bis 18 Uhr kann man im Cafe Tucholsky die verschiedenen Frühstücksangebote genießen.

Zumindest am späten Vormittag wurde dies auch eifrig genutzt. Dies hatte den Nachteil, dass es insgesamt sehr laut und etwas eng war. Die Räumlichkeiten wirken auf den ersten Blick etwas dunkel, doch durch das Glasdach im hinteren Bereich kann man dort wirklich schön sitzen.

Cafe Tucholsky in Bochum weiterlesen

Kaminzimmer in Gelsenkirchen

Das Kaminzimmer in Gelsenkirchen war vermutlich mal ein normales Ladenlokal. Das große Schaufenster lässt einen aber nicht vermuten, dass sich im Inneren wirklich ein sehr gemütliches, schönes Kaminzimmer mit ca. 25 Plätzen befindet, das sowohl als Cafe, als Bar oder auch Restaurant genutzt wird.

Kaminzimmer in Gelsenkirchen weiterlesen

Hof Holz in Gelsenkirchen

Gefühlt mitten in Gelsenkirchen liegt das große Gelände von Hof Holz. Dieser Hof mit einer über 400jährigen Geschichte ist wegen des reichhaltigen Frühstücksbüffets sehr beliebt, wie wir erkennen mussten, als wir sonntags ohne Reservierung dort auftauchten. Die sehr nette Bedienung wies uns beim Eintreffen darauf hin, dass leider nur noch in der Tenne etwas frei wäre – für uns war das aber eher ein Glücksfall.

Hof Holz in Gelsenkirchen weiterlesen

Horsthemke in Bochum

Das ganze Jahr hindurch kann man bei Horsthemke in Bochum in der Kortumstraße frühstücken. Hierbei handelt es sich um eine Bäckerei mit Cafe, in dem man für einen schnellen Kaffee zwischendurch mitten in der Fußgängerzone gut sitzen kann. Ein Besuch zum Frühstück ist vor allem dann empfehlenswert, wenn man Hunger hat – richtig Hunger, nicht nur so ein bisschen.

Horsthemke in Bochum weiterlesen

Lisas Palmengarten in Bochum

Jeden Samstag zwischen 8.30 Uhr und 13.00 Uhr gibt es in Lisas Palmengarten ein Frühstücksbüffet. Für 12,50 € werden einem Brötchen, Baguette, Croissants, Konfitüre, Honig, Nuss-Nougat-Creme, verschiedene Wurstsorten und Schinken geboten, ebenso eine Käse-Auswahl, Lachs, Cerealien, Tomate-Mozzarella, Quark und Obst. Kaffee, Tee und Saft sind ebenfalls mit im Preis enthalten. Frisch aus der Küche gibt es Rührei, Spiegelei oder gekochte Eier.

Lisas Palmengarten in Bochum weiterlesen