Klingelhöfer in Marburg

Eine gute Freundin von uns hat anlässlich ihres Geburtstags zum Frühstück ins Klingelhöfer in Marburg eingeladen. Diese Konditorei ist weit über die Grenzen Marburgs hinaus bekannt, da sie sich 2015 gegen 35 andere Konditoreien durchsetzte und von einer Jury um Johann Lafer zu Deutschlands bestem Weihnachtsbäcker gekürt wurde.

    

Aufgrund der Gruppengröße war unser Frühstück bereits vorbestellt und vorbereitet, als wir eintrafen. Daher war die Frühstückskarte für uns eigentlich nicht so wichtig, was mich aber natürlich nicht von einem Blick in die Karte abhielt.

        

Neben einer wirklich netten Auswahl an Frühstücksangeboten gibt es dort wirklich viele Kaffeespezialitäten, Tees und andere warme Getränke.

Nun aber zurück zu unserem Frühstück 😊 Es fand in einem separaten Raum statt. Da die meisten der Geburtstagsgäste blind oder stark sehbehindert waren, hatten die Mitarbeiter von Klingelhöfer schon entsprechend eingedeckt: alles stand auf den u-förmig angeordneten Tischen, ein kleines Dessert war – ebenso wie der Orangensaft – direkt an den Plätzen positioniert.

    

Es gab wirklich eine große Auswahl: verschiedene Käse- und Wurstsorten, Melone mit Schinken, Krautsalat, Fleischsalat, Obst, Tomaten-Mozzarella-Spieße, aber auch Marmelade, Butter und verschiedene kleine Brötchen. Eierspeisen-Wünsche wurden extra abgefragt. Möglich waren Spiegelei und Rührei (beides mit oder ohne Speck) oder gekochte Eier.

Ein Gläschen Orangensaft stand für jeden bereit, die Kaffee- und Teewünsche wurden von der Bedienung abgefragt. Als kleines Dessert gab es eine Art Quark, verfeinert mit ein bisschen Zimt und ein paar Obststücken.

Prinzipiell war das Frühstück ganz gut, Brötchen und Belag waren typische Standardware. Lediglich bei der Marmelade, die in kleine Plastikbecherchen gefüllt war, musste man Abstriche machen (sie stand scheinbar schon länger, weshalb es oben eine eingetrocknete Schicht gab), ebenso bei der Bedienung, die eher lustlos wirkte und oft nur nach weiteren Wünschen fragte, wenn man sie in den Raum bat.

Wenn sich mal die Gelegenheit bietet, werden wir bestimmt nochmal dort frühstücken, dann aber von der Karte, um zu überprüfen, ob dann die Qualität von Speisen und vor allem Service besser ist.

Cafe Klingelhöfer

Haspelstraße 21

35037 Marburg

Unser Besuch: an einem Samstag im März 2017

Cafe Helene in Recklinghausen

… und wieder ein Sonntag, an dem wir hungrig aufgewacht sind 😉 Heute haben wir uns für ein Cafe in Recklinghausen entschieden, das Cafe Helene, direkt am Rathaus und der Innenstadt gelegen. Die Wahl fiel nach einer kurzen Internetsuche auf dieses Cafe, da die Internetseite frische Produkte von guter Qualität verspricht.

Cafe Helene in Recklinghausen weiterlesen

Cafe Klatsch in Herne-Wanne

In der Fußgängerzone von Wanne liegt das Cafe Klatsch. Ich vermute mal, dass das früher eine nettere Gegend war – heutzutage gibt es nichts, was die Fußgängerzone auch nur ein kleines bisschen reizvoll macht – leider auch nicht das Cafe.

Das Bild habe ich an einem Samstagmorgen um 10.20 Uhr gemacht – einsam ist es dort, trist und so gar nicht einladend. Cafe Klatsch in Herne-Wanne weiterlesen

Glas-Café in Bochum

Auch wenn das Glas-Cafe in Bochum seit März 2017 nach 30 Jahren geschlossen wurde, werde ich den Beitrag nicht löschen… vielleicht hat sich ja auch das bei unserem Besuch schon absehbare Ende negativ aufs Frühstück ausgewirkt…

Ausnahmsweise an einem Montag haben mein Mann und ich uns mal wieder eine neue Frühstückslokalität ausgesucht. Unsere Wahl fiel auf das Glas-Café in Bochum, das mitten in der Stadt auf hungrige Gäste wartet – und das einige bestimmt auch wieder hungrig verlassen… Glas-Café in Bochum weiterlesen