Cafe Bernstein in Dortmund

Bisher waren wir eher selten in Dortmund frühstücken. Ich denke, dass es zwei Gründe dafür gibt: unsere Freizeitaktivitäten (Showdown-Training, Wassersport, Treffen mit Freunden etc.) finden überwiegend Richtung Essen, Duisburg und Moers statt. Zudem gibt es in Dortmund viele Cafes und Bistros, die erst um 10 Uhr öffnen, was uns dann häufig ein bisschen zu spät ist. Bei meiner Suche bin ich aber vor Kurzem auf das Cafe Bernstein gestoßen, das am Wochenende zumindest schon um 9.30 Uhr öffnet. Kurz entschlossen haben wir einen Tisch reserviert und uns an einem Samstag Morgen auf den Weg nach Dortmund gemacht.

Im Cafe angekommen waren wir etwas überrascht, dass es dort fast leer war. Die Reservierung wäre gar nicht notwendig gewesen, da wir uns einen der vielen freien Tische aussuchen konnten.

    

Die junge Bedienung fragte nach unseren Getränkewünschen. Wir bestellten einen großen Cappuccino und – da es keinen koffeinfreien Kaffee gab – einen Tee und eine Maracujasaft-Schorle. Statt des großen Cappuccinos servierte sie dann zwar einen kleinen, aber geschmacklich waren die Getränke gut.

    

Nun warfen wir einen Blick in die Speisekarte.

    

Wir bestellten ein Frühstück Paris (Croissant, Konfitüre, Butter) für 2,95 €, Crema mit Früchten, Müsli und Honig für 5,95 €, ein Omelette Sucuk für 6,90 € und ein Mehrkornbrötchen mit Butter, Gouda und Rinderschinken für 3,60 €.

Während wir warteten, wurde um uns herum alles für die scheinbar üblicherweise später eintreffenden Gäste vorbereitet, Kuchen wurde in die Theke gestellt, Kerzen verteilt und angezündet etc.

Dann wurde unsere Bestellung serviert.

            

Von der Optik her gefiel uns das Frühstück. Doch entscheidender ist der Geschmack. Croissant und Brötchen waren Aufbackware (beides wurde warm serviert, wobei es geschmacklich noch Luft nach oben hat). Beim Joghurt hätte ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht: ich esse zwar gerne Bananen und Trauben, aber aufgrund der Fotos, die es auf der Facebook-Seite des Cafes gibt, hatte ich auf eine größere Obst-Vielfalt gehofft.

Das Omelette war leider etwas trocken. Zudem klebte es auf dem Pfannenboden fest und ließ sich schlecht lösen. Zusammen mit der sich ständig drehenden Pfanne (diese stand auf einem Teller) war das Essen recht anstrengend.

Geschmacklich war das Frühstück okay, aber nicht herausragend oder außergewöhnlich. Die Atmosphäre in dem Cafe hätte schöner sein können, wenn bereits vor dem Eintreffen der Gäste alles fertig gewesen wäre. Zudem wäre es auch schön, wenn koffeinfreie Kaffeespezialitäten im Angebot wären.

Unsere Bewertung: 3 von 5 Kaffeetassen   

Cafe Bernstein

Kampstraße 45

44137 Dortmund

Telefon: 0231 96879846

Unser Besuch: an einem Samstag im Dezember 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.