Hotel Haus Müller in Marburg

Im März waren wir in Marburg auf einer Geburtstagsfeier (http://fruehstuecksblog.janatzek.de/klingelhoefer-in-marburg). Marburg ist eine wunderschöne Stadt mit vielen alten, aber gut erhaltenen Villen, der durch die Stadt fließenden Lahn und überdurchschnittlich vielen Blinden und Sehbehinderten (hier piept jede Ampel und Bushaltestelle, überall sind Leitlinien auf dem Boden etc. – aber verständlich, wenn man weiß, dass hier die Blista ist, ein bundesweites Kompetenzzentrum für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung).

Über der Stadt thront das Schloss, das auf jeden Fall einen Ausflug wert ist – die Aussicht von dort oben darf man sich nicht entgehen lassen!

In einer der vielen alten Villen findet man das Hotel Haus Müller.  Dort hatten wir ein Zimmer gebucht, da wir nach der Geburtstagsfeier nicht direkt wieder nach Hause fahren wollten. Leider liegt das Hotel an einer der wenigen Hauptstraßen, wodurch es gerade nachts sehr laut ist. Das Zimmer selbst hat uns sehr gut gefallen, und vor allem die Betten konnten überzeugen.

Am Morgen hat es uns dann sehr überrascht zu sehen, wo wir frühstücken durften: mitten im geoßzügigen Treppenhaus der alten Villa. Es gab zwar auch einen separaten Frühstücksraum, der aber vom Platz her nicht für alle hungrigen Gäste ausreichte.

Zum Frühstück gab es Körnerbrötchen, aber auch normale, auf Wunsch ein paar Scheiben Wurst und Käse. Marmelade, Butter, Zuckerrübensirup, Honig, Frischkäse, Schmelzkäse und Orangensaft standen schon auf dem Tisch, gekochte Eier und Kaffee wurden umgehend gebracht. Zudem bot uns der Inhaber an Brottüten zu bringen, damit wir uns aus den übrigen Brötchen ein Lunchpaket für die Heimfahrt machen könnten.

        

Während des leckeren Frühstücks hatten wir genug Zeit uns diesen wirklich ungewöhnlichen Platz anzuschauen. Beobachtet wurden wir dabei von mehreren ausgestopften Tieren.

    

Wie auf den Bildern zu sehen ist in dem Hotel alles in einem sehr gepflegten Zustand. Durch die kongruente Gestaltung des ganzen Hauses fühlt man sich um viele Jahrzehnte zurückversetzt, während man aber auf keinen Komfort verzichten muss

Wir finden, dass Marburg und auch das Hotel Müller einen Besuch wert sind

Hotel Müller

Deutschhausstraße 29

35037 Marburg

Unser Besuch: an einem Sonntag im März 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.