Rossini in Haltern am See

Haltern ist eine nette kleine Stadt am nördlichen Rand des Ruhrgebiets. Direkt am beschaulichen Marktplatz liegt das Rossini. Auf den ersten Blick wirkt es innen ein wenig wie eine Kneipe. Doch bei genauerem Hinschauen fällt einem die liebevolle Gestaltung ins Auge.

        

Überall hängen alte Blasinstrumente an den Wänden, in der Ecke gibt es eine gemütliche Sitzecke mit vielen Büchern, die geradezu zum Schmökern einladen.

Entgegen unserer sonstigen Gewohnheiten haben wir uns an diesem Sonntag sehr spät auf den Weg gemacht. Doch das Rossini bietet auch für Spätaufsteher das so genannte Langschläfer-Frühstück: für 8,95 € bekommt der ausgeruhte Frühstücker bis 15.00 Uhr ein Brötchen, ein Körnerbrötchen, Butter, Salami, rohen Schinken, Käse, Rührei, Marmelade, Obstsalat, ein Glas Orangensaft und einen Pott Kaffee.

    

Brötchen und Obstsalat waren frisch und lecker, auch die anderen Bestandteile waren gut. Ein bisschen enttäuschend war die Marmelade (leider gab es nur die „typischen“ Marmeladendöschen). Mein Wunsch nach vegetarischem Belag wurde anstandslos erfüllt.

Die Auswahl zu „normalen“ Frühstückszeiten ist überraschend groß und bietet für jeden Geschmack etwas – sogar glutenfreie Brötchen werden angeboten.

Das Rossini legt viel Wert auf regionale Produkte, so z. B. bei den Brötchen, den Wurstspezialitäten und auch den Eiern (noch größer ist die Verwendung von regionalen Produkten bei den angebotenen warmen Speisen). Das ist auf jeden Fall ein Grund wieder dorthin zu fahren und vielleicht mal ein anderes Frühstücksangebot zu testen. Wenn dann noch die Bedienung etwas weniger schnippisch ist, wird es bestimmt wieder ein netter und leckerer Besuch im Rossini.

Rossini

Markt 6

45721 Haltern

Unser Besuch: an einem Sonntag im Januar 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.