Seitenblick in Essen

Eher unscheinbar in einer Seitenstraße ganz in der Nähe des Grillo-Theaters in Essen liegt das Restaurant Seitenblick und lässt nicht erahnen, was uns hier erwartet hat – ein Frühstück, dass es in unsere Top 3 geschafft hat!

Wir hatten sehr kurzfristig einen Tisch reserviert. Hier wäre es schön gewesen, wenn wir bei der Reservierung darauf hingewiesen worden wären, dass unsere Plätze – zusammen mit anderen – an einem großen Tisch sein würden. Wir waren so mäßig begeistert, allerdings muss man auch sagen, dass das Restaurant selbst nicht sehr groß ist. Naja, wir nahmen Platz und wurden kurz darauf von einem sehr netten jungen Mann nach unseren Getränkewünschen gefragt. Wir entschieden uns beide für Milchkaffee, der auf einem kleinen Holzbrett mit einem Gläschen Wasser serviert wurde.

Die Bedienung informierte uns darüber, dass Rühr-, Spiegel- und gekochte Eier bestellt werden können. Wir entschieden uns aber erst mal für einen Gang zum Büffet. Hier stellte sich schnell raus, dass es definitiv nicht bei einem Gang bleiben würde 😄

Leicht erschlagen von der Fülle begannen wir uns durch das Angebot zu futtern.

    

Die Brot- und Brötchen-Auswahl war ebenso vielfältig und gut beschriftet wie auch die verschiedenen Aufstriche, Marmeladen, Schokocremes, Dips, Salate etc.

Selbst wenn jemand nur süße Beläge essen wollte, müsste er hier nicht zweimal das Gleiche essen: 15 (teilweise zuckerreduzierte) Marmeladen, Gelees, Schokoaufstriche und Cremes warteten am Büffet – größtenteils sogar mit Angabe der Manufaktur.

        

Es gab zudem frische Gemüsesticks, grünen Salat mit verschiedenen Dressings, Tomate-Mozzarella, eine kleine Schinken- und Käseauswahl und verschiedene Bio-Cerealien, getrocknete Früchte, Körner und Samen. Wir probierten natürlich auch den Hartweizensalat, den Linsensalat und die Linsencreme, um nur ein paar Leckereien zu erwähnen.

Der Birnenquark war ein Birnenquark und nicht ein Quark mit Birnenstückchen – in Kombination mit dem frischen Obstsalat einfach perfekt, wobei der Obstsalat auch mit den anderen Quarksorten oder pur superlecker war.

Für die Liebhaber eines eher herzhaften Frühstücks gab es Bauern-Omelett mit und ohne Speck, serviert in der gußeisernen Pfanne, während der Milchreis, der Waffelteig und die heißen Kirschen eher auf Leckermäulchen warteten.

Dass auch der bestellte Pfefferminztee mit frischer Minze aufgegossen wurde, muss man wohl nicht extra erwähnen 😉

Wir sind gespannt, ob wir irgendwann nochmal ein vergleichbares Frühstück finden, das uns nicht nur wegen seiner Vielfalt, sondern auch aufgrund der Frische und den vielen hausgemachten Bestandteilen auch jetzt noch schwärmen lässt. Das Frühstück ist jeden Cent der 13,90 € wert!

Restaurant Seitenblick

Trentelgasse 2

45127 Essen

Unser Besuch: an einem Sonntag im Juni 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.